Traditionsübung am Hohenwedel am 24. Mai 2018

Traditionsübung am Hohenwedel am 24. Mai 2018

STADE. Am vergangenen Donnerstag war die Freiwillige Feuerwehr Wiepenkathen im Rahmen der traditionellen Stadtbrandübung im Einsatz. Als Übungsobjekt fungierten das Gebäude der Lebenshilfe am Hohenwedel sowie die Bushaltestelle an der Integrierten Gesamtschule. 200 Ehrenamtliche haben mitgemacht.

Seit vielen Jahrzehnten erinnert die Freiwillige Feuerwehr der Hansestadt Stade am Donnerstag nach Pfingsten mit einer Traditionsübung an den großen Stadtbrand von 1659, bei dem weite Teile der Stader Innenstadt durch das Feuer vernichtet wurden. Die Feuerwehren der Hansestadt Stade nutzen an diesem besonderen Tag gerne die Gelegenheit, der Öffentlichkeit ihre Tätigkeit näher zu bringen und ihr Können zu präsentieren.

Es waren die Ortsfeuerwehren Stade (Zug I und Zug II), Bützfleth, Hagen und Wiepenkathen im Einsatz zu sehen. Demonstriert wurden die Brandbekämpfung, Menschenrettung, Wasserförderung sowie eine Unfallrettung. Auch die Nachwuchsorganisationen, die Kinder- und die Jugendfeuerwehr, haben diese Übung begleitet. Ganz bewusst waren bei diesem Ereignis Interessierte und „Schaulustige“ ausdrücklich erwünscht.

/ News / Tags: